Sperber, Accipiter nisus

Steckbrief
     
Englisch Eurasian Sparrowhawk
 
Spanisch Gavilán común
Französisch Epervier d'Europe
Italienisch Sparviere
Niederländisch Sperwer
Polnisch Krogulec
Schwedisch Sparvhök
   
    © Hermann Knuewer
Verbreitung: Außer Island und die nördlichsten Gebiete von Skandinavien ist der Sperber über ganz Europa verbreitet. Außerdem kommt er in Asien ostwärts bis nach Kamtschatka vor und südlich bis in den Kaukasus und Nord-Iran. Eine Unterart lebt im Himalaya.
Anzahl der europäischen
Länder mit Vorkommen:     
37
Brutbestand in Europa: ca. 393.000 Paare
Länge: 32-37 cm
Spannweite:  150 - 170 cm
Gewicht: Weibchen: ca. 280 g, Männchen: ca. 140 g
Höchstalter:  bis zu 20 Jahren in freier Natur
Geschlechtsreife:  ab 10 Monaten, erste Brut aber oft erst mit 2-3 Jahren
Anzahl der Eier:  3-7
Brutbeginn:  In Mitteleuropa zwischen Ende April und Mitte Mai
Brutdauer:  ca 33 Tage
Nestlingszeit:  26-30 Tage
Daten des Monitoring-Projektes: Die Daten des Monitoring-Projektes werden noch ergänzt.
 
Interessantes: Die Bestände des Sperbers nehmen in den meisten Regionen in Europa zu. So ist er in vielen Gebieten nach dem Mässebussard und Turmfalken der häufigste Greifvogel. Allerdings wird er aufgrund seiner eher versteckten Lebensweise seltener gesehen. Wie beim Habicht auch ist beim Sperber das Weibchen deutlich größer und schwerer. Dadurch ist das Weibchen auch in der Lage grrößere Beute zu schlagen.
zurück         nach oben