Fischadler Pandion haliaetus

Steckbrief
     
Englisch Osprey © Dietmar Nill / linnea images
 
Spanisch Águila pescadora
Französisch Balbuzard pêcheur
Italienisch Falco pescatore
Niederländisch Visarend
Polnisch Rybolów
Schwedisch Fiskgjuse
   
    © Dietmar Nill / linnea images
Verbreitung: Von Skandinavien, Schottland, Mittel- und Südosteuropa sowie Türkei in einem breiten Gürtel bis zu den ostasiatischen Küsten. Isolierte Populationen in Island und Grönland.
Anzahl der europäischen
Länder mit Vorkommen:
18
Brutbestand in Europa: ca 9.400 Paare
Länge: 55-60 cm
Spannweite:  150 - 170 cm
Gewicht: Weibchen: ca. 1800 g, Männchen: ca. 1450 g
Höchstalter:  32 Jahre in freier Wildbahn
Geschlechtsreife:  mit 3 Jahren
Anzahl der Eier:  2-3, selten 4
Brutbeginn:  In Mitteleuropa meist Anfang bis Mitte April
Brutdauer:  38 -41 Tage
Nestlingszeit:  ca. 50-54 Tage (selten bis zu 60 Tage)
Daten des Monitoring-Projektes: Die Daten des Monitoring-Projektes werden noch ergänzt.
 
Interessantes: Der Fischadler ist ein ausgesprochener Nahrungsspezialist. Er ernährt sich fast ausschließlich von Fisch. Bei der Jagd können sie noch Fische greifen, welche einen Meter unter der Wasseroberfläche schwimmen. Dabei können die Adler für einen kurzen Moment fast vollständig im Wasser verschwinden. In den letzten Jahren haben die Bestände in Deutschland und auch anderen europäischen Ländern (z.B. in Schottland) wieder zugenommen. Fischadler brüten oft auf Strommasten. Auch nehmen sie oft künstliche Nisthilfen an, z.B. auf hohen Masten oder auch auf geeigneten Bäumen.
zurück         nach oben